Wertungsspiele der letzten Jahre



Bei den Konzertwertungsspielen spielt unser Musikverein ab dem Jahr 1996 in der höchsten Stufe D (Kunststufe) und wurde vier mal mit "Ausgezeichnet" und einmal mit "Sehr gut" beurteilt, wobei einige Male die höchste Punkteanzahl im Bezirk erreicht wurde. Bei diesen Konzertwertungsspielen in Gresten werden von uns klassische Stücke wie "Wiener Frauen" (Franz Lehar) oder zeitgenössische Musik wie "Asteroid" (Otto M. Schwarz) vorgetragen.

Ähnlich gute Ergebnisse gibt es seit vielen Jahren auch bei den Marschmusikwertungen, seit 1996 spielen wir in der Stufe D. Ein Höhepunkt des Jahres 2001 war die erstmalige Teilnahme der Marschmusikwertung in der Kunststufe (E). Auf Anhieb konnte mit den Märschen "Schloss Schallaburg" (Hans Gansch) und "Schloss Leuchtenburg" (Sepp Thaler) ein "Ausgezeichnet" erreicht werden.

 
Sehr wichtig und befruchtend für eine Musikkapelle sind auch die Bläserkammermusikwettbewerbe. Ein besonderer Erfolg der jüngsten Vergangenheit ist die Teilnahme am "Bundesbewerb - Musik in kleinen Gruppen", bei dem 1998 unser Holzbläserensemble mit Melanie SCHÖNBICHLER und Sabine RAUCHBERGER in der Leistungsstufe C ein "Ausgezeichnet" erreichen. Das gleiche ausgezeichnete Ergebnis erreichten die beiden Musikerinnen auch beim NÖ Bläserkammermusikwettbewerb.

Die Highlights der letzten Jahre


Im Jahre 1996 wurde der Musikverein Stadtkapelle Wieselburg neben 11 weiteren Kapellen in den "Traisenpark" in St. Pölten eingeladen, um zu konzertieren. Unter anderem fand auch ein Blasmusik- Contest unter allen 12 Kapellen statt, den wir erfolgreich gewinnen konnten.

Ein außergewöhnliches Event für die gesamte Stadtkapelle war die dreitägige Teilnahme an der "Woche der Blasmusik" in Bad Hofgastein vom 25. - 27. Juni 1999. Zwei Platzkonzerte im Zentrum von Hofgastein, die Teilnahme an einem Sternmarsch mit sechs weiteren Blaskapellen und ein gemeinsames Konzert mit diesen bleiben unvergesslich.


Einer der bedeutendsten Auftritte in der Vereinsgeschichte war am 26. März 2000 zu verzeichnen. Auf Grund der ausgezeichneten Leistungen bei den Wertungsspielen wurde unser Musikverein zur musikalischen Umrahmung der Generalversammlung des NÖ Blasmusikverbandes nach St. Pölten eingeladen. Diese Veranstaltung im vollbesetzten Festspielhaus der Landeshauptstadt war für uns ein großartiger Erfolg. Als Folge davon kann die Stadtkapelle Wieselburg in einem der nächsten Jahre das Land Niederösterreich wahrscheinlich beim Bundes-Blasmusikwettbewerb vertreten.


Ein weiteres Ereignis über den üblichen Rahmen hinaus war die ORF-Konzert-Gala am 8. Oktober 2000 in der Stadthalle Wieselburg zusammen mit der Stadtkapelle Haag, mit der Trachtenkapelle Windhag und dem Jugendblasorchester Haag. Die Stücke wurden vom ORF aufgenommen und werden zu verschiedenen Zeiten in Radio NÖ Regional ausgestrahlt.


Bedeutsam für die Stadtkapelle war die Marschmusikwertung im Jahr 2001 in Spielberg bei Melk, bei der wir erstmals in der Stufe E (Kunststufe) antraten und mit den Märschen "Schloss Schallaburg" und "Schloss Leuchtenburg" sofort die Bestnote erreichten.